Sie suchen einen Steuerberater in Berlin - Charlottenburg?

Galaxia – für Unternehmen aus Berlin - Charlottenburg, die einen Steuerberater suchen

  • Der Sitz Ihres Unternehmens ist Berlin - Charlottenburg. Sie suchen einen Steuerberater.
  • Nicht irgendeinen: einen Steuer-Experten, der auch die geschäftliche Praxis und Ihre Branchensituation genau kennt. Jemand mit langjähriger Erfahrung, dabei technisch auf der Höhe der Zeit. Professionell aufgestellt, klar mit den Erläuterungen, immer direkt erreichbar.
  • Außerdem sind sie Freiberufler. Oder Sie leiten einen Handwerksbetrieb, einen Reiseveranstalter oder einen ambulanten Pflegedienst. Oder Sie betreiben einen Online-Shop. Vielleicht haben Sie auch ein Start-up gegründet.
 

Wenn das auf Sie zutrifft, sind wir von Galaxia genau richtig für Sie.

Wir beraten Unternehmen aus ganz Deutschland – aber solche aus Berlin besonders gern. Wir sind selbst Berliner, hier passt unser Steuerberatungskonzept besonders gut: Mehr Service statt „mach’n wa schon imma so“. Digital und schnell statt Papier und langsam. Weniger Formalitäten, dafür mehr echtes Sachwissen, das Sie voranbringt.

Wir beeindrucken Sie lieber mit Resultaten als mit Fachjargon. Im Geschäft sind wir seit 20 bzw. 17 Jahren, mit insgesamt 17 Mitarbeitern. In Sachen Steuern und Buchhaltung macht uns keiner etwas vor. Wir finden: Sie sollten uns mal anrufen.

Ihr Steuerberater für Berlin - Charlottenburg - Rufen Sie uns an

Infos zu Berlin - Charlottenburg

Berlin - Charlottenburg

Charlottenburg Palace in Berlin, Germany - Urheber @ Sergey Kelin Erste urkundliche Erwähnung fand die ehemalige Stadt 1239. Zu dieser Zeit nur bestehend aus dem Ort Lietzow, den es auch heute noch gibt. Er ist einer der heutigen „Unterortsteile“, die anderen sind Altstadt- Charlottenburg, Witzleben, Klausenerplatz und Kalowswerde. Charlottenburg ist gleichzeitig auch Name des Verwaltungsbezirks, zu dem mitunter auch Westend und Schmargendorf gehören. Durch den Zusammenschluss mit dem damaligen Casow vergrößerte sich Lietzow, damals unter der Verwaltung der Familie Berndt, die über 400 Jahre das Dorfschulzenamt betreute. 1695 erhielt Sophie- Charlotte den Ort von ihrem Mann Friedrich III von Brandenburg, zu dieser Zeit Kurfürst. Nach der Krönung (1701) zum Königspaar von Preußen wurde das kleine Lustschloss Lützenburg ausgebaut. Bis 1740 wurde daraus einer der beeindruckendsten Schlösser Deutschlands. Nach dem Tod der Königin 1705 wurde der Name des Schlosses auf Charlottenburg umgetauft und die Umgebung erhielt das Stadtrecht. In den folgenden Jahrzehnten entstanden Gaststätten und bald galt Charlottenburg als Naherholungsgebiet, zu erreichen über die Spree, oder mit einem der sogenannten „Torwagen“, die vom Brandenburger Tor aus fuhren. Aufgrund der schönen Lage und einer gewissen Exklusivität zog Charlottenburg immer mehr wohlhabende Berliner an, mitunter auch Werner Siemens. Auch wichtige Industriestandorte entstanden, z. B. im Nordosten Charlottenburgs Schering, oder Siemens & Halske. 1861 wurde das erste Gaswerk errichtet und die Bevölkerungszahlen stiegen. Sie stiegen soweit, dass 1877 ein eigener Stadtkreis entstand. In dieser Zeit kam es dazu, dass Charlottenburg das höchste Steueraufkommen pro Kopf hatte in Preußen. 1893 war Charlottenburg mit über 100.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Brandenburgs, neben Berlin. Auf diesen Zulauf war die Stadt nicht vorbereitet. Krankenhäuser, Schulen und Kirchen waren ständig überfüllt. 1884 wurde die technische Universität fertig gestellt. Große gesellschaftliche Unterschiede machten sich bemerkbar. Während auf der einen Straßenseite die Oberschicht zu Hause war, wurde auf der anderen Straßenseite schwer gearbeitet, aber trotzdem gehungert.

Um 1912 entstand das Deutsche Opernhaus und nach der Eingemeindung 1920 zu Berlin wurde es noch kultureller und reicher an Einwohnern. Heute hat Charlottenburg 127.000 Einwohner, die alles Erdenkliche in unmittelbarer Nähe zur Verfügung haben. Kultur, Einkaufsmöglichkeiten, Natur, all dieses vereinbart dieser stets beliebte und bewegte Ortsteil.

Finanzamt Charlottenburg

Anschrift:
Bismarckstraße 48
10627 Berlin

Postfach:
Postfach: k.A.
PLZ: k.A.

Kontakt:
Telefon: 030 9024-13 0
Fax: 030 9024-13 900
Email: poststelle@fa-charlottenburg.verwalt-berlin.de

Öffnungszeiten:
Mo und Fr 8 - 13 Uhr, Do 11 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

Bankverbindung:
Konto 1: POSTBANK BERLIN
IBAN: DE09100100100691555100
BIC: PBNKDEFF

Konto 2: LBB - BERLINER SPARKASSE
IBAN: DE94100500006600046463
BIC: BELADEBE

 

Steuerinformationen aus der Region Berlin - Charlottenburg

Hebesätze in Berlin - Charlottenburg:
Hebesatz Gewerbesteuer: 410.0
Hebesatz Grundsteuer A: 150.0
Hebesatz Grundsteuer B: 810.0
Stand: 2016

Zuständige Steuerberaterkammer für Berlin - Charlottenburg:
Steuerberaterkammer Berlin
Wichmannstraße 6
10787 Berlin

Tel: 030 889261-0
Fax: 030 889261-10
Web: www.stbkammer-berlin.de
Email: info@stbk-berlin.de

Zuständiger Steuerberaterverband für Berlin - Charlottenburg:
Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg e.V.
Littenstr. 10
10719 Berlin

Tel: 030 2759 5980
Fax: 030 2759 5988
Web: www.stbverband-berlin-bb.de
Email: info@stbverband-berlin-bb.de